Zentrum Kuba - Leidenschaft für Kuba

 

 

Havanna - Guama - Cienfuegos - Trinidad - Santa Clara - Havanna

 

 

1. Tag: Havanna – Guama (-/-/-)
Diese Rundreise startet direkt morgens am 1.Tag. Im Falle, dass es zu einer Änderung der Abfahrtzeit kommt, wird Ihr Reiseleiter daher für Sie eine Nachricht am Vortag in Ihrer Unterkunft in Havanna hinterlegen. Bitte prüfen Sie dies ggf. an der Rezeption. (Bitte geben Sie für uns bei Buchung Ihre Unterkunft an, Gerne können wir diese auch für Sie organisieren).
Gegen 10:00 Uhr werden Sie dann von Ihrem Reiseleiter abgeholt, um sich auf den Weg nach Guamà zu machen. Unterwegs machen Sie einen Zwischenstopp an der “Finca Campesina”, wo es besondere endemische Tiere und Pflanzen zu sehen gibt. In Guama besichtigen Sie eine Krokodilfarm. Hier sehen Sie, wie diese wunderbaren Geschöpfe vom Ei bis zum ausgewachsenen Tier aufgezogen werden. Optionales Mittagessen. Anschließend besuchen Sie das Indio Dorf Aldea Taina de Guama im Herzen des Sees “Lago del Tesoro”. Dies ist der größte natürliche See Kubas, und er beherbergt 12 kleine Inseln. Die indianischen Bauten und 32 Skulpturen stellen den Alltag des Tainovolkes dar und versetzen die Besucher hunderte von Jahren zurück. Unterkunft im Hotel.

 

2.Tag: Las Salinas - Caleta Buena – Cienfuegos(Frühstück/Mittagessen/Abendessen)
Frühstück. Ihr nächstes Ziel ist ,Caleta Buena‘, ein wunderbares Fleckchen Erde in Kuba. Hier haben Sie Zeit, Sie mit All Inclusive Service im Naturpool zu entspannen. Sie können auch eine Schnorchelausrüstung leihen, um die größte Attraktion, ein nur wenige Meter vorgelagertes Korallenriff mit einer Vielfalt an tropischen Fischen, zu erkunden.
Um 15 Uhr setzen Sie die Reise nach Cienfuegos fort. Hier kommen Sie am Abend in den Genuss eines Langusten-Dinners mit einer überwältigenden Aussicht auf die Bucht von Cienfuegos. Bei einer Fahrt entlang des Malecón, wo sich abends die Einwohner der Stadt treffen, lassen Sie den Tag ausklingen.

 

3.Tag: Cienfuegos – Trinidad (Frühstück/-/Abendessen)
Frühstück. Bei der Stadtbesichtigung lernen Sie heute die Kolonialstadt kennen, die am 28. April 1819 von den Franzosen gegründet wurde. Cienfuegos beeindruckt durch seine Architektur, zahlreiche historische Gebäude, eine gut erhaltene Altstadt, in der Bauten verschiedener Stilrichtungen harmonisch vereint sind, und Sie werden sehen, dass Cienfuegos zurecht ,Perle des Südens‘ genannt wird.
Die Bucht von Jagua um Cienfuegos gehört zu den schönsten des Landes und bietet zahlreiche Möglichkeiten für Wassersportler.
Weiterfahrt nach Trinidad mit Zwischenstopp, um den Botanischen Garten zu besuchen (optional) . In

Trinidad angekommen, machen Sie einen Rundgang durch das historische Zentrum der Stadt. Wie in der Zeit zurückversetzt, ist die älteste Kolonialstadt Kubas zweifellos ein architektonisches Juwel  Kubas. Sie wurde im 16. Jahrhundert gegründet und von der UNESCO im Jahr 1988 zum Weltkulturerbe erklärt. Trinidad bietet dem Besucher eine Art Freilichtmuseum zwischen Bergen und Meer. Eine authentische Kolonialstadt mit historischen Herrenhäusern, Plätzen und Kirchen. Die typischen kunstvoll gestalteten Balkone, Tür- und Fenstergitter und die Kutschen tragen zu einer außergewöhnlichen Atmosphäre bei. Unterkunft und Abendessen in Cienfuegos. Am Abend besuchen Sie ein Lokal im Stadtzentrum, wo Sie ganz authentisch das Nachtleben Kubas genießen können.

 

4. Tag:Trinidad - Valle de los Ingenios – Trinidad (Frühstück/-/Abendessen)
Nach dem Frühstück fahren Sie um 9:30 Uhr zur Valle de los Ingenios, das seit 1988 zum Welterbe der Menschheit zählt. Genießen Sie diesen archäologisch wertvollen Ort und die schöne Landschaft voll grünen Zuckerrohrs. Vom Aussichtspunkt aus haben Sie einen beeindruckenden Blick auf das Tal. Sie besuchen anschließend die Hacienda der Familie Iznaga, die zur Kolonialzeit eine der reichsten Familien Trinidads war. Hier können Sie einen köstlichen ,Guarapo' probieren, der aus dem Zuckerrohr gewonnen wird. Optionale Besichtigung des Wachturms, der im 19. Jahrhundert erbaut wurde.  Rückkehr nach Trinidad.  Zum Abendessen erwartet Sie heute köstlicher Fisch.

 

5. Tag:Trinidad – Ausflug nach Cayo Blanco(Frühstück/Mittagessen/Abendessen)
Frühstück in Ihrer Unterkunft, bevor Sie zu einem Tagesausflug per Katamaran aufbrechen, um das karibische Meer zu genießen.
Mit diesem Ausflug werden Sie auf die Schönheit der Südküste aufmerksam gemacht und haben die Möglichkeit die Cayo (wörtl.:"Insel") und das umliegende Korallengebiet zu erkunden.
Auf der Cayo essen Sie schließlich zu Mittag und können anschließend am trumhaften Sandstrand entspannen. Rückkehr zur Unterkunft in Trinidad und Abendessen.

 

6. Tag:Trinidad - Santa Clara. (Frühstück/-/Abendessen)
Heute fahren Sie nach dem Frühstück nach Santa Clara. Die Stadt ist historisch mit der Figur des legendären Guerrillero Ernesto Guevara de la Serna verbunden und wird auch  ,die Stadt des Che‘ genannt.
Ein obligatorischer Besuch hier ist das das Memorial Ernesto Che Guevara, das in den 80er Jahren als Denkmal gebaut wurde. Seine sterblichen Überreste wurden letztendlich 1997, 30 Jahre nach seinem Tod, in Bolivien entdeckt. Nachdem sie nach Kuba gebracht und identifiziert worden waren, wurde beschlossen, das Denkmal von Santa Clara in das Mausoleum des Che und seiner Kameraden umzuändern.
Dennoch ist Santa Clara nicht nur Che Guevara. Tatsächlich handelt es sich um eine Stadt mit kolonialer Vergangenheit, was besonders im Parque Vidal deutlich wird. Der Parque Vidal ist ohne Zweifel der öffentliche Treffpunkt der Stadt. Zu jeder denkbaren Zeit sind hier auf der Plaza, umgeben von Kolonialbauten und neoklassischen Gebäuden, Personen jeden Alters anzutreffen.
In seinem Zentrum dient die so genannte ‘Glorieta’ als Schauplatz für Konzerte und andere Vorstellungen. In diesem Park befindet sich die Bronzestatue aus dem Jahr 1924 von Marta Abreu, einer großen Wohltäterin der Stadt. Nicht weit von hier befindet sich der Boulevard 1898, die Fußgängerzone voller Geschäfte. Da die Stadt wesentlich weniger im touristischen Fokus steht, ist es hier einfacher, den authentischen kubanischen Geist zu schnuppern.
Ihr Rundgang beginnt mit einem Besuch des Memorial Ernesto Che und der Plaza del Che. Weiter geht es ins Zentrum der Stadt, um den “Tren Blindado” zu besuchen. Dies ist das Monument zur Aktion gegen den Panzerzug, der von den Truppen der 8. Kolonne unter Che entgleist wurde. Weiter geht es entlang des Boulevard, dem Parque Vidal, der Bibliothek Marti und weiteren Kolonialbauten, die sich im Stadtzentrum befinden. Nach dem Abendessen machen Sie einen Rundgang durch den Parque Vidal, wo sich die Einwohner der Stadt tummeln.

 

7. Tag: Santa Clara – Remedios – Santa Clara (Frühstück/Mittagessen /Abendessen)
Remedios war die achte Kolonialstadt, die von den Spaniern im 16. Jahrhundert gegründet und San Juan de los Remedios genannt wurde. Heute zählt sie zu den Nationaldenkmälern. Die Hauptattraktion ist die Kirche Iglesia Mayor "San Juan Bautista" mit ihren 13 schönen Altären mit Gold Furnier. Diese Altäre und weitere Kunstwerke waren Jahrzehnte lang von Farbe bedeckt, um zu verhindern, dass sie von Piraten geplündert wurden. Während der Restaurierung der Kirche wurden sie zwischen 1944 und 1954 nach und nach entdeckt.
In der Stadt machen Sie einen Rundgang durch die Altstadt. Sie ist die einzige in Kuba, an dessen Hauptplatz gleich zwei Kirchen stehen: die Nuestra Señora del Buen Viaje und Parroquia Mayor de San Juan Bautista, die alle Besucher mit ihren goldenen Altären fasziniert und beeindruckt. Sie besuchen das Museum der Parrandas von Remedios, einem beliebten typischen Volksfest der Stadt, das in ganz Kuba bekannt ist. Weiterhin haben Sie die Gelegenheit, das älteste offene Café Kubas, 'El Louvre', zu besuchen. Seine Einrichtung ist vollständig aus Holz und die antiken Tische machen aus diesem Lokal einen einzigartigen Ort, an dem man gerne ein Bier trinkt, während man das Treiben im Parque Marti beobachten kann. Sie sollten jedoch nicht vergessen, dass Kuba eine Insel des Zuckers ist und hier der perfekte Ort ist, das Zuckermuseum 'Marcelo Salado' zu besuchen, in dem die Entstehung, Entwicklung und Evolution der kubanischen Zuckerindustrie von ihren ersten Anfängen bis zur heuten Zeit dargestellt wird. Bei diesem Besuch machen Sie einen Rundgang durch den speziellen Bereich, der dem Aufkommen von Eisenbahnen und Dampfmaschinen gewidmet ist. (Optional ist eine Fahrt in einer Dampflok aus dem 19. Jhdt. möglich.) Sie besuchen ein Zuckerrohrfeld auf der Finca “Mi cabaña”, wo Sie auch die Fütterung der Hoftiere und die Verarbeitung des Guarapo sehen, eine Fahrt im Ochsenkarren machen können oder beobachten, wie man auf eine Kokospalme klettert, um die Kokosnuss abzuschlagen, um anschließend einen leckeren 'Agua de Coco' zu trinken. Ländliches Mittagessen auf der Finca “Mi Cabaña” und Rückfahrt nach Santa Clara und Abendessen.

 

8. Tag: Santa Clara - Varadero / Havanna. (Frühstück/-/-)
Heute endet Ihre Rundreise. Gerne begleitet Ihr Reiseleiter Sie in Ihr Hotel nach Cayo Santa Maria, Varadero oder Havanna.





Unterbringungen*:
Guama – Villa Guama 
Cienfuegos - Privatpension
Trinidad –  Privatpension
Santa Clara – Privatpension

* Im Fall, dass eine Buchung in dem einen oder anderen vorgesehenen Hotel nicht möglich wäre, weichen Sie aus auf ein anderes Hotel der gleichen oder höheren Kategorie.

 

Inbegriffene Leistungen:
Deutschsprachige Reiseleitung & Chauffeur  (8 Stunden Service pro Tag)
7 Übernachtungen laut Programm
Verpflegung laut Programm (Getränke nicht inklusive)
Besichtigungen und Transport gemäß  Programm

 

Nicht inbegriffene Leistungen:
Internationaler Flug
Übernachtung in Havanna
Optionale Leistungen
Trinkgeld
Getränke
Visum

 

Weitere Bemerkungen:
Minimum Teilnehmer: 2 Teilnehmer

Casas Particulares:
Auf Kuba gibt es eine gute Alternative zu den teuren Hotels- die so genannten "casas particulares" (Privatunterkünfte). Diese privaten, von herzlichen Kubanern geführten Häuser, geben Ihnen viele Einblicke in das Land,  die dem üblichen "Pauschaltouristen" verborgen bleiben und sind obendrein auch noch die billigere Alternative.
Diese Unterkünfte sind in Bezug auf die Zimmer und den Service im Vergleich zu kubanischen Mittelklassehotels mindestens als gleichwertig zu betrachten. Das individuelle Ambiente macht jede Casa einzigartig und vermittelt das typische kubanische Flair, welches man auf seiner Reise nach Kuba gerne sucht. Das eigene Badezimmer ist bei allen Casas selbstverständlich und die meisten Zimmer verfügen über eine Klimaanlage. Trotzdem bitten wir Sie zu berücksichtigen, dass eine Casa Particular kein Hotel internationalen Standards ist. Das bedeutet, dass es trotz des häufig besseren und familiären Services auch gelegentlich zu Einschränkungen kommen kann. Die Casas particulares kombinieren komfortable Zimmer mit der zuvorkommenden Gastfreundschaft der Kubaner und ermöglichen dadurch eine noch authentischere Form des Reisens.
Bei Bedarf organisieren wir Ihnen natürlich gerne auch die Unterbringung in einem Hotel.



Preise pro Person
01.11.2017 -31.10.2018
Doppelzimmer ab 1120 €
Einzelzimmer-Zuschlag ab 110 €

Angebotsanfrage

Termine
Jederzeit buchbar- bitte setzen Sie hier einen Haken und nennen uns Ihren Wunschtermin in den Notizen

Anzahl Personen:

Kontaktdaten:
*Vorname:    
*Name:    
*Email:    
*Tel:    
*Strasse:    
*Hausnummer:    
*PLZ:    
*Ort:    
*Land:    
Persönliche Mittelung  
   Hiermit bestätige ich, dass alle von mir gemachten Angaben korrekt sind.
Bitte geben Sie vor dem Absenden der Nachricht die folgenden Ziffern ein
Angebot anfragen